Gesundheit

XenoPort, Inc. (Nasdaq:XNPT) gab heute bekannt, dass Sie veranlasst hat, eine Phase 2b klinischen Studie von arbaclofen placarbil (AP), auch bekannt als XP19986, in der Patienten mit gastroösophagealen reflux-Krankheit (GERD), die symptomatisch bleiben trotz Behandlung mit einem Protonenpumpenhemmer (PPI). Die Studie ist eine multizentrische, randomisierte, Doppel-blinde, placebo-kontrollierte Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von AP als Zusatztherapie zu PPIs.

Ronald W. Barrett, Ph. D., XenoPort chief executive officer, kommentierte: „Basierend auf den ermutigenden Daten in PPI-erfahrenen Patienten aus unserer früheren Monotherapie-Studie und regulatorischen feedback in Bezug auf den Weg für die Zulassung von AP als Zusatztherapie, wir erweitern unser Entwicklungs-Programm im GERD. Aufgrund seiner einzigartigen Wirkmechanismus, glauben wir, die AP hat das Potenzial, zur Linderung der GERD-Patienten nur unzureichend reagiert zu PPIs.“

XenoPort erwartet Einschreiben etwa 425 Probanden in dieser Studie, die durchgeführt in den Vereinigten Staaten und Kanada. Themen mit einer Geschichte der unvollständigen Antwort auf eine PPI Durchlaufen eine vier-wöchige run-in-auf PPI-Therapie gefolgt von einer sechs-wöchigen Behandlungsphase, die auf PPI-Therapie plus entweder 20 mg oder 40 mg von AP dosiert einmal täglich, 20 mg oder 30 mg AP Dosierung von zweimal täglich oder placebo. Der primäre Endpunkt der Studie wird untersuchen, Sodbrennen Ereignisse. Regurgitation beurteilt wird als ein bedeutender sekundärer Endpunkt.

Über XP19986

AP (arbaclofen placarbil) ist ein Prodrug Transportiert von R-baclofen, die entworfen ist, zu engagieren, natürlichen Nährstoff-transport-Mechanismen gefunden auf die intestinale Zellmembranen und somit den effizienten Eintritt in die Blutbahn. AP ist dann schnell in mit hoher Kapazität Enzyme von R-baclofen und Natürliche Stoffe, die gut untersucht, günstige Sicherheitseigenschaften.

R-baclofen ist ein agonist an ein Ziel, bekannt als gamma-amino-Buttersäure(B) oder GABA(B) rezeptor. Racemisches baclofen (eine Mischung der R-und S-Isomere) ist zugelassen für die Behandlung von Spastik und hat sich gezeigt in klinische Studien zur Wirksamkeit in einer Reihe von anderen therapeutischen Indikationen, einschließlich GERD.

Über GERD

GERD ist ein Verdauungssystem, Erkrankung, die sich auf etwa 20% der US-Bevölkerung. Häufige Symptome sind Sodbrennen und regurgitation. Aktuelle Behandlung von GERD in Erster Linie um die Unterdrückung der säuresekretion durch die Verwendung von Antazida, PPI und H2-rezeptor-Antagonisten. PPIs sind die wirksamste und Häufig verwendete Therapie zur Behandlung der GERD. Während PPIs Verbesserung der Symptome in der Mehrheit der GERD-Patienten, wird geschätzt, dass bis zu 40% der Patienten unter einmal täglich PPI-Therapie weiterhin zu erleben Durchbruch-Symptome.

Quelle
XenoPort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.